Skiclub Amsteg

Skiclub Amsteg
Geschichte Skiclub Amsteg

Im Dezember 1938 fand im Hotel Weisses Kreuz in Amsteg eine erste Orientierung zwecks Gründung eines Skiclubs statt. Am 12. Januar 1939 fand dann im Hotel Engel die eigentliche Gründungsversammlung statt, bei der laut damaligem Protokoll 10 Kameraden teilnahmen. Die Eintrittsgebühr betrug damals Fr. 2.00. Die Zielsetzung des jungen Clubs stand darin, allen Mitgliedern ein gutes, skitechnisches Fundament zu vermitteln. So wurde bereits im ersten Winter des SCA unter der Anleitung des bekannten Skiläufers Edy Bollschweiler aus Andermatt den Mitgliedern des SC Amsteg in der Michelmatte die Künste des Skifahrens beigebracht. Die Kurse wurden meistens am Abend unter Flutlicht durchgeführt. Aber auch die Kinder wurden in Skikursen in die Skitechnik eingeweiht.

Geschichte Skiclub AmstegIm Jahre 1946 wurde der Anschluss an den Schweizerischen Skiverband beschlossen. Das auf der Michelmatte Erlernte wollte man auch auf stiebendem Pulverschnee Abfahrten testen und somit wurden fortan Skitouren organisiert. Beliebte Ziele waren dabei von der Oberalp über die Fellilücke, oder von Airolo auf den den Gotthard und hinunter nach Hospental und Andermatt. Auch Mondschein-Fahrten von Göschenen nach Amsteg waren sehr beliebte Anlässe. Aber weder Skikurse noch Skitouren genügten, um das Können unter Beweis stellen zu können. Deshalb fing man an eigentliche Clubrennen zu organisieren. Das erste Clubrennen der Vereinsgeschichte 1942 wurde im Brusti Bristen gestartet und führte über St.Anton der Bristnerstrasse entlang bis zum Dorfplatz, wo am Ziel sogar die Musikgesellschaft Silenen für den musikalischen Rahmen sorgte.

Auch vom Wasserschloss des SBB Kraftwerkes über den Brindliberg, obere Michelmatte bis ins Ziel an der Plattibrücke wurden Rennen durchgeführt. Die Strecke war sehr selektiv und manch Einer musste den Sturtzraum bis auf den Lawinenkegel der Bristlaui ausdehnen.Geschichte Skiclub Amsteg

Später wurde die Clubrennen-Standartstrecke weiter südlich verlegt, nämlich von der Halten über das Vorderried der Riedergasse entlang bis in die Michelmatte. Wem da der richtige Griff in die Wachskiste nicht gelang, hatte auf der langen Gleiterstrecke keine Chance um den Sieg mitzureden.

Es wurde aber auch noch andere Skirennen für die Mitglieder durchgeführt wie zum Beispiel der Nachtslalom in der Michelmatte, Sommerskirennen auf dem Susten und hin und wieder ein Rennen auf dem Gemsstock.

Geschichte Skiclub AmstegDie Förderung der Jugend im Skifahren war für den SC Amsteg immer das grösste Anliegen. So wurde im Jahre 1971 eine eigene Jugendorganisation JO gegründet. Der SC Amsteg ist aber immer auch bedacht Knaben und Mädchen an die Skilager des ZSSV nach Hospental oder des SSV in die Lenk schicken zu können.

Wir sind nicht ein Skiclub im eigentlichen Sinn, sondern widmen uns mehr dem gemächlichen Breitensport, wobei auch das Gesellige nicht zu kurz kommt. Im Winter führen wir unser Kinderski- und Clubrennen durch und führen immer noch J & S Kurse durch.Geschichte Skiclub Amsteg

Aktuelle Seite: Home Club